Das Betreiben von medizintechnischen Geräten in unmittelbarer Nähe eines Magnet-Resonanz-Tomographen (MRT) verlangt besondere Maßnahmen. Grund dafür sind die recht starken statischen magnetischen Streufelder und die hochfrequenten Impulse, die im Inneren des MRT zur Anregung erzeugt werden. MRT´s werden daher auch in geschirmten Räumen untergebracht. Störungen, die vom MRT-System ausgehend die in der Umgebung befindlichen Systeme negativ beeinflussen und Störungen (z. B. Funk-Sender), die von außen auf die sehr empfindliche Bildgebung einwirken könnten (Artefakte), werden dadurch vermieden.

Medizintechnische Geräte, die nun in unmittelbarer Nähe zum MRT, innerhalb der geschirmten Räume, angewendet werden sollen, müssen verschiedene Prüfungen durchlaufen, um die MRT-Kompatibilität nachzuweisen:

  • Funktion der Geräte bleiben erhalten
  • MRT-Bildgebung wird nicht unzulässig beeinflusst

Hinzu kommt noch die Eigenschaft der MRT-Sicherheit, die ein MRT-Kompatibles Gerät mitbringen muß.

Es gibt keine Anziehungskräfte auf die Geräte, die zu erheblichen Gefahren von Leib und Leben führen können. Geräte oder Teile davon können dabei durch die Gradienten des statischen Magnetfeldes (Streufeldes) mit großen Beschleunigungswerten in den MRT hineingezogen werden, treffen den darin befindlichen Patienten oder Menschen, die sich in der MRT-Umgebung aufhalten.

Wir entwickeln Ihre medizintechnischen Geräte zur Erlangung der MRT-Kompatibilität und der MRT-Sicherheit, in der Verantwortung eines Projektleiters oder beratend.

Wir analysieren Ihre Seriengeräte oder Prototypen und erstellen aufgrund der Anforderungen von MRT-Herstellern eine Machbarkeitsstudie.

Ist das Ergebnis dieser Studie positiv, erstellen wir ein detailliertes Konzept für die Umsetzung.

Natürlich begleiten wir auch aktiv Ihren Entwicklungsprozess und bieten beratend zu allen Fragen der MRT-Kompatibilität entsprechende effektive und kostengünstige Lösungen.

Wir übernehmen auf Wunsch Linienfunktionen in Ihrem Unternehmen beim Bau von Prototypen und bei der Überführung in die Serienproduktion (SoP).

Die Erstellung von überprüfbaren Dokumentationen (Geräteakten) und die Schulungen der Mitarbeiter in Produktion und Montage rundet unsere Dienstleistung ab.